www.der-bildhauer.de

Abstrakte Skulpturen

Schon vor Beginn meiner Selbstständigkeit (1992) habe ich mich neben der naturalistischen und klassischen Bildhauerei auch mit abstrakten Formen auseinander gesetzt. Die Abstraktionen hatten einen klaren figürlichen Charakter. Diese Formensprache habe ich bis heute beibehalten und weiter entwickelt.

Parallel zur Entwicklung der Roya-Serie (2004) sind jedoch auch rein abstrakte Objekte entstanden — teils als Auftragsarbeiten, teils als Versuche eine neue und klar unterscheidbare Gestaltungslinie zu finden.

Kennzeichnend für meine Arbeiten ist die flächige Gestaltung der Formen. An den Kanten der aneinanderstoßenden Flächen, entstehen harmonische Linien. Durch die Vermeidung von Symmetrien erzeugen ich eine unterschiedlich starke optische Spannung.

Hauptsächlich arbeite ich mit Marmor, Kalkstein und Sandstein. Auf Granit greife ich nur gelegentlich zurück. Vereinzelt entstehen aber auch Werke aus Holz und Metall.


Übersicht Bildergalerien: